Die Gly­pho­sat-Kam­pa­gne: Work­shop am 22./23.8.2016

Hin­weis in „eige­ner Sache“: Work­shop auf dem Kli­ma­camp

Kam­pa­gnen und „Sys­tem Chan­ge“. Über­le­gun­gen mit Rück­blick auf die Gly­pho­sat-Kam­pa­gne 2015/2016

Work­shop­lei­tung: Leo­nie Sont­hei­mer (Kam­pa­gne „Acker­gif­te? Nein Dan­ke!“ und Peter Clausing (PAN Ger­ma­ny)

Im April 2015 wur­de die Wie­der­ge­neh­mi­gung des Pes­ti­zids Gly­pho­sat erneut öffent­lich dis­ku­tiert – und damit die Argu­men­te, die dage­gen spre­chen. Was mit ver­ein­zel­ten Pres­se­mit­tei­lun­gen begann, ist inner­halb eines Jah­res zu Hun­dert­tau­sen­den von Unter­schrif­ten und gemein­sa­men Appel­len von zig Orga­ni­sa­tio­nen aus zahl­rei­chen euro­päi­schen Län­dern gewach­sen.

In dem Work­shop sol­len rück­bli­ckend die Rah­men­be­din­gun­gen einer erfolg­reich ver­lau­fe­nen Kam­pa­gne ana­ly­siert wer­den. Zugleich steht im Raum, dass eine erfolg­rei­che Kam­pa­gne noch kei­nen Sys­tem­wan­del bedeu­tet. Basie­rend auf die­ser Erkennt­nis soll gemein­sam über den qua­li­ta­ti­ven Sprung von „Kam­pa­gne“ zu „Sys­tem­wan­del“ reflek­tiert wer­den.

Ablauf:
• Vor­stel­lungs­run­de (20 Minu­ten)
• „Gly­pho­sat“ – Sym­ptom einer Wachs­tums­ge­sell­schaft: Was ist das Pro­blem? (Impuls­re­fe­rat & Dis­kus­si­on, 60 Min)
• Die Gly­pho­sat-Kam­pa­gne: Ent­ste­hung, Erfol­ge, Miss­er­fol­ge, „Les­sons lear­ned“ (Impuls­re­fe­rat & Dis­kus­si­on, 60 Min)
• Von der Kam­pa­gne zum Sys­tem­wan­del: Visio­nen, Vor­aus­set­zun­gen, Hin­der­nis­se (kur­zes Input & offe­ne Dis­kus­si­on, 180 Min)

Metho­den: Impuls­re­fe­ra­te, Dis­kus­si­on, Refle­xi­on, Media­ti­on (zwi­schen ver­schie­de­nen Visio­nen)

Ziel­grup­pe:
Men­schen, die inter­es­siert sind, sich die „Ana­to­mie“ einer erfolg­rei­chen Kam­pa­gne anzu­schau­en und über den not­wen­di­gen qua­li­ta­ti­ven Sprung von „Kam­pa­gne“ zu „Sys­tem Chan­ge“ zu reflek­tie­ren.

Tag-Wolke